HAUS RAS

Die Planungsaufgabe sah die Errichtung eines Einfamilienwohnhauses auf einer ca. 500m² großen Parzelle im Süden der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee vor.

Die in der Umgebung befindlichen Wohnhäuser sind als Punktbebauungen ausformuliert, deren Freiräume im Wesentlichen kaum nutzbare Abstandsflächen sind.

Erklärtes Projektziel in diesem Fall war es trotz der geringen Größe des Grundstückes maximal nutzbare Außenräume zu schaffen. Inspiriert von marokkanischen und japanischen Häusern wurde ein Hofhaustypus entwickelt, der auf der kleinen nahezu quadratischen Parzelle Freiräume von höchster Privatheit schafft.

Das Haupthaus wurde in Kombination mit Nebengebäuden und Wandscheiben so entlang der Grundgrenzen positioniert, dass sich ein zentraler, teilweise begrünter Innenhof ergibt, der vor ungewünschten Blicken schützt und maximale Privatheit inmitten einer dichten Siedlungsstruktur ermöglicht.

Die Außenwände des Wohnhauses sind aus mineralisch verputzten 50 cm starken Hochlochziegeln. Die Diffusionsoffenheit der Schichten sorgen in der Kombination mit der Masse des Ziegels für angenehmes Raumklima, kühl im Sommer und nicht zu trocken im Winter.


Architektur: spado architects, Fotos: Christian Brandstätter (c)

 

















 

© by CA Net, Europe 2017